Gears 5 – Review

Gears 5 – Review
Bild von Microsoft

Gears 5 hat eine actionreiche Story, kleinere Rätsel und eine gute Vertonung der Charaktere auf Deutsch. Des Weiteren gibt es in den Spiel-Optionen einen Farbblindenmodus, man kann das Zielen umschalten und es gibt eine Antipp-Hilfe. Auch gefallen hat mir, dass es am Anfang eine Einführung ins Spiel gibt.

Was ich schade finde, dass man das Sprinten nicht umschalten kann, Missionen nicht überspringbar sind, die Mausempfindlichkeit beim Sprinten sehr langsam wird und es keine Zielhilfe gibt. Außerdem finde ich den Bosskampf vom zweiten Akt und dem Teil „Schmutzige Geheimnisse“ etwas zu schwer, ohne „unlimited Ammo“ und Granaten war es für mich unmöglich den Boss zu besiegen. Also musste ich wieder auf das Modmenü „WeMod“ zurückgreifen. Wir übernehmen keine Haftung, wenn ihr im Spiel gebannt werdet. Ich denke nicht, dass ihr in einem Singleplayer Spiel gebannt werdet. Im Multiplayer solltet ihr aber auf keinen Fall ein Modmenü nutzen.

Schreibe einen Kommentar