Die Suche nach einer neuen barrierefreien Gaming Tastatur

Die Suche nach einer neuen barrierefreien Gaming Tastatur
Bilder von Amazon, Corsair & Logitech

Es ist nicht gerade leicht, eine für sein Handicap passende Tastatur zu finden. Die eine hat zu hohe Tasten, die andere hat keine Handballenauflage und noch eine andere hat zu viel Abstand zwischen den Tasten.

Als Erstes dachte ich nicht, dass zu hohe Tasten ein Problem darstellen könnten, weswegen mein Bruder und ich uns über Amazon die „Corsair K95 Platinum“ mit den „MX Speed Switches“ bestellt haben. Die Tastatur ist sehr hochwertig und hat eine wunderschöne RGB Beleuchtung, aber selbst die teuerste und schönste Tastatur bringt einem nichts, wenn man sie nicht bedienen kann. Also mussten wir die Corsair Tastaturen leider zurücksenden.

Wir haben im Internet weitergesucht und sind als Nächstes auf die „Logitech G815“ Tastatur gestoßen, da war zumindest die Höhe der Tasten kein Problem mehr. Die Tastatur hat ebenfalls eine schöne RGB Beleuchtung, die man sogar mit der Musik synchronisieren kann. Außerdem ist sie hochwertiger als die meisten anderen Tastaturen, allerdings fand ich die „Corsair K95 Platinum“ etwas hochwertiger.

Da die Logitech Tastatur sehr flach ist, gibt es keine mitgelieferte Handballenauflage, für uns ist die Tastatur aber nicht flach genug. Das Problem mit der Handballenauflage kann man natürlich lösen, indem man sich einfach eine bestellt. Allerdings mussten wir die „Logitech G815“ ebenfalls zurückschicken, da sich Tasten schwieriger drücken lassen, als bei unseren aktuellen „Roccat Isku“ Tastaturen.

Zum Schluss haben wir uns dazu entschieden bei Roccat zu bleiben, und haben uns über Amazon die „Roccat Horde Aimo“ Tastatur bestellt, da diese keine zu hohe Tasten hat, sie eine Handballenauflage besitzt und die Tasten sich leicht drücken lassen. Allerdings ist die RGB Beleuchtung leider alles andere als hell.

Schreibe einen Kommentar