Barrierefreiheit in The Last of Us 2

You are currently viewing Barrierefreiheit in The Last of Us 2
Bild aus dem Playstation Store.

Laut dem Artikel „The Last of Us 2: Über 60 Einstellungen für mehr Barrierefreiheit vorgestellt“, der von Annika Bavendiek verfasst und am 10. Juni auf GamePro veröffentlicht wurde, werde es über 60 Barrierefreiheit Einstellungen geben.

Extra Bereiche für Sicht, Hören und Motorik, sollen in den Einstellungen für eine bessere Orientierung sorgen. Außerdem bestehe die Möglichkeit, die Controller Belegung neu zuzuordnen, dazu zähle auch Touchpad-Wischbewegungen und der Controller-Shake.

Es werde fünf Schwierigkeitsstufen und einen anpassbaren Schadenswert geben. Darüber hinaus helfe einem Navigationshilfen in Form von einem erweiterten Hörmodus, Kantenschutz und überspringbare Rätsel. Die Kämpfe lassen sich vereinfachen, in dem man einstelle, dass man in der Bauchlage immer unsichtbar für Gegner ist oder man nutze die Zeitlupenfunktion, um mehr Zeit zum Zielen zu haben.  

Des Weiteren könne das HUD verschiedene Hinweise anzeigen, dazu gehöre die Schadensrichtung, um zu sehen, von wo man Schaden bekommt und wo es lang geht.

Aber auch Menschen mit Farbblindheit und Sehschwäche kommen auf ihre Kosten, da die HUD-Größe, Farben, Kontraste und Texte anpassbar sein sollen. Außerdem lasse sich jeder Teil des Bildschirms mit Hilfe der Bildschirmlupe vergrößern. Die Größe, Farbe und der Hintergrund der Untertitel sollen anpassbar sein.

Aber auch Blinde sollen mit Hilfe von „Text to Speech, Audio Hinweisen und der Vibration des Controllers,“ das Spiel zocken können.

Zum GamePro Artikel: https://www.gamepro.de/artikel/the-last-of-us-2-60-einstellungen-barrierefreiheit,3358670.html